1. Liga – HCPH verliert zu Hause und vergibt ersten „Matchpuck“. | HC Prättigau-Herrschaft

Image

HCPH unterliegt im 3. Playoff Spiel den Red Lions.

HCPH – Red Lions Reinach  1 : 3 (0:0/0:2/1:1)

HCPH Torschützen: Scherrer

 

Der HCPH unterlag den Red Lions zu Hause im dritten Spiel der Playoff Serie mit 1:3 Toren und vergab somit den ersten «Matchpuck» auf dem Weg ins Halbfinal.

Bereits von Beginn an entwickelte sich auf dem Eis eine äusserst ausgeglichene Angelegenheit, in der die Einheimischen zwar die feinere Klinge führten, jedoch Chancen auf beiden Seiten Mangelware waren. Und die Chancen, die sich dann doch erboten, wurden von den beiden starken Torhütern zu Nichte gemacht. Die Lockerheit und Effizienz vor dem gegnerischen Gehäuse sind den „Schwarz-Grünen“ gegenüber der Qualifikation etwas abhandengekommen.

So überraschte der torlose Zwischenstand nach 20 Minuten auch nicht sonderlich.

Im Mittelabschnitt nahm die Partie etwas Fahrt auf und das Heimteam verzeichnete einige gute Torchancen, welche aber allesamt ausgelassen wurden. Da erteilten die Roten Löwen den Steinböcken in Sachen Effizienz eine bittere Lektion. Nach 33 Spielminuten erzielten die Gäste den 0:1 Führungstreffer und doppelten nur drei Zeigerumdrehungen später nach. Auch wenn der HCPH bis zur zweiten Pause nochmals alles versuchte, der erste Treffer fiel nicht.

Im Schlussabschnitt plätscherte die Begegnung etwas dahin und die Einheimischen taten sich mit dem „Toreschiessen“ weiterhin schwer. Und es kam noch schlimmer, bei einer doppelten Unterzahl kassierte der HCPH sogar noch das 0:3. Dies war schon weit mehr als die Vorentscheidung in dieser Partie.

Erst sechs Minuten vor Schluss gelang dem HCPH durch Scherrer der längst fällige und verdiente Treffer zum 1:3.

In den Schlussminuten versuchten die Bündner nochmals alles, doch vergebens. Die Red Lions retteten den Sieg über die Zeit. Somit führt der HCPH in der Playoff Serie noch mit 2:1.

Bereits am kommenden Dienstag geht es ab 20.15 Uhr mit der vierten Playoff Begegnung in Reinach weiter.

Mit einem Sieg würde sich der HCPH für die nächste Runde qualifizieren, bei einer Niederlage jedoch, gäbe es am kommenden Donnerstag ein entscheidendes 5. Spiel in Grüsch.