1. Liga - erneute Niederlage in der Verlängerung... | HC Prättigau-Herrschaft

Image

Kampf auf Biegen und Brechen zwischen dem HCPH und Burgdorf.

Es war mitnichten ein gemütliches Treffen zwischen dem HCPH und Burgdorf; im Gegenteil beide Teams lieferten sich eine intensive, oftmals am Rande der Legalität geführte Begegnung.

Anfangs der Partie waren die Gäste wacher, zielstrebiger und weitaus gefährlicher vor dem gegnerischen Tor, als der HCPH. Mit Einsatz, Kampf und Glück gelang es jedoch den Schaden in Grenzen zu halten. Mit der 0:1 Führung für Burgdorf nach dem 1. Drittel waren die Einheimischen noch gut bedient.

Auch zu Beginn des Mittelabschnitts änderte sich nicht viel am Geschehen auf dem Eis. Burgdorf spielte robuster und kam immer wieder zu gefährlichen Chancen. Nun hielten aber auch die Akteure von Coach Halloun vermehrt entgegen und je länger die Partie dauerte, umso ausgeglichener wurde sie. Das unglücklichen 0:2 aus Sicht des HCPH wurde durch Hertner noch vor der Pause korrigiert.

Mit dem Spielstand von 1:2 begann das Schlussdrittel. Und da kam der HCPH wie verwandelt aus der Kabine. Plötzlich waren die Einheimischen spielbestimmend und erarbeiteten sich mehrere gute Chancen. Pech kam noch dazu, als Däscher nach einem Solo nur die Latte traf. Doch der Ausgleich fiel doch noch. Nach einem Konter erwischte Schmuckli den Gästetorhüter in der nahen Ecke zum längst verdient Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Verlängerung, und da startete der HCPH mit dem Handicap einer Strafe. Doch die Akteure von Trainer Halloun kämpften wie die Löwen und überstanden diese heikle Situation. Trotzdem war es nur wenige Sekunden später um den HCPH geschehen. Ein Schuss von der blauen Linie wurde für den starken HCPH Torhüter unhaltbar abgelenkt und der Zusatzpunkt ging somit an Burgdorf. Schade, der HCPH wurde für seinen aufopfernden Kampf schlecht belohnt.

Am kommenden Samstag, 9.10.21 spielt der HCPH um 17.30 Uhr auswärts gegen die Argovia Stars.

Hier alle Tore: https://youtu.be/GdJw9t-Irq4